Gebratener Tofu mit Reisnudeln, Pakchoi in Sesamsauce

1 Block frischer Tofu
Gewürz-Mischung:
1 Tl Chillipulver
1/2 TL Szechuan-Pfeffer
1 TL Knoblauchgranulat
1 TL Zwiebelgranulat
1 TL Salz

400 gr Reisnudeln
Chilli-Öl

5 Pakchoi

Sauce
3 EL Tahini
1 TL 5-Gewürzpulver
1 TL weißer Pfeffer
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 EL Essig
1 EL Sojasoße
Wasser

Brühe
3 Knoblauchzehen kleingehackt
4 Frühlingszwiebeln
1 Chilli
1 Liter Brühe

Toppings
Chillie-Erdnuss-Sauce
Sesamöl
Kräuter

Frischer Tofu in würziger Sesamsauce

Zubereitung
  1. Den Tofu in Dreiecke schneiden und gut trockentupfen.
    Die Reisnudeln in kaltem Wasser 20 Minuten einweichen.
    Alle Zutaten für die Sauce zu einer cremigen Konsistenz verrühren. Abschmecken und evtl. nachwürzen.
  2. Den Tofu in einer geölten Pfanne bei mittlerer Temperatur anbraten. Die Oberseite mit Öl einstreichen und mit dem Gewürzmix bestreuen. Die Tofustücke nicht bewegen und ca. 15 Minuten in der Pfanne braten lassen.
  3. Den Knoblauch und die weißen Teile der Frühlingszwiebel in etwas Öl anschwitzen und mit der Brühe ablöschen.
  4. Die Reisnudeln für etwa drei Minuten kochen und das Wasser abschütten.
  5. Packchoi halbieren und nur für 1-2 Minuten köcheln lassen. Mit kaltem Wasser abschrecken.
  6. Schüsseln mit Nudeln und Pakchoi füllen. Die grünen Teile der Frühlingszwiebeln in die Brühe geben und über die Nudeln gießen. Die Tofudreiecke darauf verteilen und mit der Sesamsoße betreufeln. Je nach Vorliebe noch etwas Chilli-Sauce, Sesamöl und Kräuter (asiatischen Schnittlauch, Koriander, Thai-Basilikum) darüber geben und genießen!

Guten Appetit!

Schwierigkeitsgrad40%

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.