Vegane no-Fish Nam Phrik Soße condiment

Zutaten
3-4 Thai Chillies
3-4 Garlic cloves
1 EL Zucker oder andere Süße
1,5 EL Reisessig/Weißweinessig,
1 EL Apfelessig
optional Limettensaft anstelle des Essig verwenden
1,5 El Salz
3 gr Kombu bzw. etwas Noriblatt
100 ml heißes Wasser

Vegane no-Fish Nam Phrik Soße

Diese vegane Nam Phrik Soße (no-Fish) eignet sich als fein-säuerliche Würze zu ziemlich jeder Speise, vor allem aus dem asiatischen Raum. Im Original enthält sie Shrimpspaste oder Fischsoße, aber ich finde Kombu gibt eine ähnliche Note. Kelppowder funktioniert prinzipiell auch, aber verfärbt die Soße leicht grünlich. Als Säure kann man natürlich auch, ganz oder teilweise, Limettensaft verwenden. Dann allerdings erst hinzufügen, wenn das kochende Wasser etwas abgekühlt ist.

Die vegane Nam Phrik Soße trübt sich auch ein wenig. Die Version auf dem Foto ist schon ein paar Tage durchgezogen. Sie hält sich dennoch wochenlang im Kühlschrank, ohne an Würzkraft zu verlieren.

Zubereitung
  1. Die Chillies und den Knoblauch in feine Streifen schneiden.
  2. Alle anderen Zutaten dazugeben und mit dem heißen Wasser überbrühen.
  3. Abkühlen lassen und im Kühlschrank ca. einen Tag lang durchziehen lassen.

Danach kann die Flüssigkeit im Prinzip über alles gegossen werden, was scharf-säuerlich und eine feine Meeresbrise verträgt…

Schwierigkeitsgrad20%

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.