Gebackender Tofu mit Glasnudeln in einer Tamarind-Soße.
Zutaten für 4 Portionen

600 gr. Tofu
3 EL Sojasauce
1 El chinesischer Kochwein
1 El chinesischer Essig
Knoblauchzehe
etwas Zucker
Sesamöl
etwas Salz

1 x rote Paprika
1 x Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen

ca. 500 gr Glasnudeln

Sauce
2 x 2 cm Tamarinde getrocknet
Wasser

Gurkensalat
1 x Gurke
2 x 2 cm Ingwer
1 Limette
etwas Zucker

Tofu in Tamarindensauce

Zubereitung
  1. Tamarinde in kochendem Wasser einweichen
  2. Glasnudeln mit kochendem Wasser überbrühen, 5 MInuten ziehen lassen und danach Wasser abschütten und abspülen. Die Nudeln mehrfach mit dem Messer oder einer Schere kürzen. Mit etwas Sesamöl und Chilliöl vermengen.
  3. Tofu gut auspressen, damit die Gewürze besser aufgenommen werden. In Würfel schneiden und mit den Zutaten für die Marinade vermengen. Nach einer halben Stunde Ziehzeit die Marinade auffangen, den Tofu auf einem Backblech verteilen und im Ofen backen.
  4. Die eingeweichte Tamarinde durch ein Sieb pressen und mit der Marinade vermengen.
  5. Zwiebel und Paprika grob schneiden.
  6. Knoblauch klein schneiden.
  7. Gurke in Stifte schneiden und mit geriebenem Ingwer und Limettensaft vermengen. Zum Balancieren der Säure etwas Zucker dazugeben. Wer es etwas schärfer mag, kann eine klein geschnittene Chili dazugeben.
  8. Wok vorheizen, bis er raucht, Temperatur runter drehen, 2 EL Pflanzenöl dazugeben, einmal den Wok schwenken und sofort die Zwiebel und Paprika dazu. Wenn sich ein paar Röstaromen entwickelt haben, den Knoblauch dazugeben. Temperatur evtl. noch weiter runterdrehen und den Tofu und die Glasnudeln dazugeben. Zum Schluss die Soße unterheben und heiß mit Kräutern servieren.
  9. Dazu passt der frische Gurkensalat ganz hervorragend.

Guten Appetit!

Schwierigkeitsgrad70%

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.